Unsere Gemeinde in Gottes Haus

Die Gründung eines Hospitals um 1300, das 12 Jahre später in ein Kloster umgewandelt und von dem Mönchsorden der „servi beatae Mariae virginis“ (Marienknechte) betreut wurde, stellt den geistigen Ausgangspunkt für unsere Radeburger Kirche dar. Das bescheidene Gehöft wies eine erste Kapelle auf, die der Jungfrau Maria gewidmet war. 1350 wurde die Stadtkirche erstmalig urkundlich erwähnt.

  • Innenansicht Stadtkirche Radeburg
  • Ansicht Stadtkirche Radeburg
  • Alte Innenansicht Kirche Radeburg
  • Alte Ansicht Kirche Radeburg

Vielfältige Musikgruppen, Kreise, Interessen finden in der Kirchgemeinde Radeburg ihr geistiges Zuhause. Durch ihre Gestaltung werden viele Gottesdienste persönlich und lebendig. Sei es die aktive Junge Gemeinde, der Kirchen- oder Posaunenchor, der Flötenkreis oder die Gitarrengruppe, nicht zu vergessen, unsere jüngsten Sänger in der Singschule, sowie unsere Lektoren, Helfer und aktive Senioren – alle zusammen machen unsere Gemeinde in Gottes Haus aus.

Mitglieder des Kirchenvorstandes

  • Pfarrer Andreas Kecke, Vorsitzender
  • Albrecht Frenzel, stellvertretender Vorsitzender
  • Carola Zeitler
  • Rosi Scheibe
  • Katrin Walter
  • Ameli Guller
  • Dietmar Rothe
  • Tino Kubasch
  • Christine Kirschner

Arbeitsausschüsse des Kirchenvorstandes

Friedhof/Grundstücke, Liegenschaften:

  • Tino Kubasch
  • Dietmar Rothe
  • Jürgen Guller

Bau:

  • Tino Kubasch
  • Albrecht Frenzel
  • Dietmar Rothe
  • Ameli Guller

Haushalt/Verwaltung:

  • Heidrun Klutz
  • Roswitha Scheibe
  • Albrecht Frenzel
  • Carola Zeitler

Öffentlichkeitsarbeit:

  • Andreas Kecke
  • Albrecht Frenzel